Trossinger Tage der Neuen Gitarrenmusik

Die Trossinger Tage der Neuen Gitarrenmusik sind das alle zwei Jahre stattfindende Finale der Lehrveranstaltung „Neue Musik für Gitarre“, die an der Musikhochschule Trossingen für die Bachelor-Studenten mit Hauptfach Gitarre über vier Semester obligatorisch ist.

Teils von den Studierenden, teils von Gästen gestaltete Konzerte werden dabei umrahmt von Werkeinführungen, Vorträgen, Gesprächsrunden, öffentlichen Proben, Workshops.

Gäste waren bisher der Komponist José Sánchez-Verdú und das Aleph-Gitarrenquartett (2011), die Gitarristen David Tanenbaum (2013) und Wilhelm Bruck (2015) sowie Hans Werner Henzes langjähriger Assistent Michael Kerstan (2016).

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, an den Trossinger Tagen der Neuen Gitarrenmusik teilzunehmen. Dies ist ganz unbürokratisch möglich, erfordert keine formelle Anmeldung und kostet nichts. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in unmittelbarer Nähe der Hochschule.

Studenten anderer Hochschulen können sich auf Wunsch die Teilnahme bestätigen lassen und damit eventuell, je nach den Regelungen ihrer Heimathochschule, Leistungspunkte sammeln.

Tage der Neuen Gitarrenmusik 23.5. + 2.6.2017

Werke von Frank Michael, Stephan Marc Schneider u.a.

Tage der Neuen Gitarrenmusik 3.–5.6.2016

Hans Werner Henze for his 90th Birthday

With this motto, the festival dedicated its special program including a posthumous premiere: For the first time the previously lost guitar music for Ernst Schnabel's radio drama The Sixth Canto from the year 1955 was performed completely – Hans Werner Henze's first composition for solo guitar!

The Hans Werner Henze Foundation had reported on the find of this music. In 2013 an extensive text about it was published in the German periodical Concertino and in the Italian il Fronimo. For an English abstract look here.

Leaflet (pdf; English/German)
Program booklet (pdf; German)

Hans Werner Henze zum 90. Geburtstag

Außerhalb des Zweijahresrhythmus fand 2016 eine Extraausgabe der Tage der Neuen Gitarrenmusik statt, die sich ganz dem Gitarrenschaffen Hans Werner Henzes widmete und dabei sogar eine posthume Uraufführung bot: Henzes 1955 komponierten Erstling für Sologitarre, seine Musik zu Ernst Schnabels Rundfunkroman Der sechste Gesang.

Die Hans-Werner-Henze-Stiftung hatte über den Fund dieser Musik berichtet. Ein ausführlicher Aufsatz darüber war 2013 in der Zeitschrift Concertino und italienisch in il Fronimo erschienen. Der Text steht als pdf auch hier zur Verfügung.

Faltblatt (pdf)
Programmheft (pdf)

Berichte in der Online-Ausgabe der Trossinger Zeitung:
Vorankündigung
Hörspiel Der sechste Gesang
Konzert 2
Konzert 3
Fotostrecke
Bericht in der Südwest-Presse (pdf)
Bericht in der Hochschulzeitung Plateau (pdf)

Fotos (Facebook)
Fotos (Flickr)

6. Tage der Neuen Gitarrenmusik 2016

Tage der Neuen Gitarrenmusik 13.–14.6.2015

Faites votre jeu!

Flyer (pdf)
Programmheft (pdf)

Bericht in der Online-Ausgabe der Trossinger Zeitung
Bericht in der Südwest-Presse (pdf)
Bericht in der Hochschulzeitung Plateau (pdf)

Fotos (Facebook)
Fotos (Flickr)

5. Tage der Neuen Gitarrenmusik 2015

Videos (um einzelne Programmpunkte auszuwählen, links oben auf das Playlist-Symbol klicken)

Tage der Neuen Gitarrenmusik 10.–11.6.2013

Maximal–Minimal

Ablauf (pdf) • Programmheft (pdf)

Bericht in der Hochschulzeitung Plateau (pdf)
Bericht in Concertino 4/2013 (pdf)

Fotos (Facebook)
Fotos (Flickr)

Tage der Neuen Gitarrenmusik 31.5.–1.6.2011

Erforschung des Weiß

Ablauf (pdf) • Programmheft (pdf)

Bericht in der Hochschulzeitung Plateau (pdf)
Bericht in Concertino 3/2011 (pdf)

Fotos (Facebook)
Fotos (Flickr)

Tag der Neuen Gitarrenmusik 3.11.2009

… und ein Lied der Verzweiflung

Programmheft (pdf)

Bericht im Mitteilungsblatt der Stadt Trossingen (pdf)
Bericht in Concertino 1/2010 (pdf)

Fotos (Facebook)
Fotos (Flickr)

Facebook

Trossinger Tage der Neuen Gitarrenmusik

Kontakt

Andreas Grün



www.andreas-gruen.de
www.mh-trossingen.de